title image


Smiley Re: Umstritten
>Also bei ihm ist es so, dass er Projektbezogen von den Firmen in Entwicklungen mit eingebunden wird.

>Hierbei entwickelt er dann Teile des Quellcodes für beispielsweise Motorsteuergeräte.



Spätestens nach diesen Sätzen hätte ich etwas ähnliches wie Freeman2 geschrieben,

nämlich, dass das Ganze sehr nach freiberuflicher Tätigkeit aussieht.

Dein Vater scheint Konzepte für den Auftraggeber bzw. dessen Kunden zu erstellen, die er dann zwar

im Kern programmiert und/oder testet, aber deren Feinheiten dann Anderen überlassen werden.

Das sieht meiner Meinung nach sehr nach ingenieurähnlicher Tätigket aus.



Welche Art zu denken und zu entscheiden der BFH den Ämtern vorgibt, hat ja bimbi

mit seinem Zitat schön gezeigt.



>Ich mein, immerhin lässt sich so durchaus der ein oder andere Euro sparen!

Wär doch was!

Ich würde es, wäre ich in gleicher Lage, auf jeden Fall probieren,

und auch (falls es zunächst abgelehnt wird) mal das FA mit einem Widerspruch beschäftigen.



Dies ist aber nur eine Meinungsäußerung und keine Steuer- oder Rechtsberatung.



Gruß JoKu



.

Gruß JoKu

 

Tipps für Gewerbe, Kindergeld, BAföG, Steuererklärung ...www.klicktipps.de



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: