title image


Smiley Umstritten
Selbständiger Programmierer - schon seit Jahren bei den Finanzämtern und Gerichten umstritten. Siehe Wikipedia und etwa dieses Urteil.



Demnach scheint es auf folgende Abgrenzung hinauszulaufen:



- nimmt der Vertrieb des erstellten Code eine gewisse Rolle ein, liegt ein Gewerbebetrieb vor; so immer, wenn ein eigenes (Software-)Produkt vorhanden wird;



- wird vor allem Fachwissen eingebracht, liegt eher freiberufliche Tätigkeit vor.



Eine Fachausbildung als Ingenieur ist ein Indiz für einen Freiberufler; aber nicht zwingend. Es reicht inzwischen anscheinend, wenn ein "Autodidakt" mit dem Niveau eines Ingenieurs oder Informatikers agiert.



Wenn dein Vater also bei den Projekten sein Fachwissen einsetzt und gerade dieses auch gefragt ist (er also nicht lediglich reiner Code-Zulieferer ist), müßte er als Freiberufler anzusehen sein. Das heißt aber nicht, daß die FAs das auch einsehen. ;-)



Bei mir ist der Fall andererseits klar: ich entwickle und vertreibe als Selbständiger ein Programm = klarer Fall eines Gewerbes, da gibts nix zu diskutieren.







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: