title image


Smiley Re: Strafzettel für Feuerwerk - etwas off-topic
So etwas läuft unter "Unangemeldetes Feuerwerk", evlt auch aber "Ruhestörung".

Zu einer Gerichtsverfahren wird es nicht kommen, höchsten du weigerst Dich die OWI zu bezahlen. Wie hoch der Betrag ist, hängt von der jeweiligen Gemeindeordnungen ab, Dass ist von Stadt-zu-Stadt bzw. von Gemeinde-zu-Gemeinde unterschiedlich.

War denn die Polizei vorort und hat sich umgebaut und evtl Beweise gesichert, je nachdem wie umfangreich das Feuerwerk war könnte es noch ein Vergehen gegen das Sprengstoffgesetz geben:



http://bundesrecht.juris.de/sprengg_1976/BJNR027370976.html



Das Anmelden eines Feuerwerk kostet in der Regel zwischen 30 - 200 Euro.



Generell darf und kann die Gemeinde im übrigen die Genehmigung mit der Begründung "kein öffentlichen Interresse" nicht erteilen, was ja auch klar sein sollte, stell Dir vor jeder würde an seinem Geburtstag um 0:00 Uhr ein Feuerwerk machen, dann gibt es jeden Tag ein Feuerwerk in der Umgebung.

Private Feuerwerke bekommt man in der Regel sehr sehr selten genehmigt. Andere Absagegründe ist in der Regel Ruhestörung/Lärmschutz (Einwohner/öffebntliche Einrichtungen wie Krankenhaus, Stifte, oder Naturschutzgebiet) und sicherheitstechnische Aspekte.



Es gab schon Fälle da rückte die Feuerwehr aus, weil ein Unangemeldetes Feuerwerk abgebrannt wurde, die dadurch entstandenen Kosten mußte der "Veranstalter des Feuerwerks" tragen.



Hier z.B. ein Anmeldeformular:

http://www.pyro-partner.de/feuerwerk/antragfeuerwerk.html







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: