title image


Smiley Kann recht teuer werden, muss aber nicht, je nachdem wie das OA dass sieht.
Dass mit der Nachtruhestörung, wegen des Lärms, dass ist der harmlose Teil der Sache!



Das Feuerwerk hingegen nicht!

Dass ist ein Verstoss gegen das Sprengstoffgesetz und wenn dass dementsprechend geandet wird, dann kanns teuer werden!!

Denn Feuerwerkskörper der Klasse II(Kleinfeuerwerk, Silvesterfeuerwerk) dürfen NUR in der Zeit vom 28. bis 31. Dezember von Personen über 18 Jahren gekauft und von diesen am 31. Dezember und 1. Januar abgebrannt werden.

Ausserhalb dieser "Freizeiten" ist das Abschiessen von Feuerwerkskörpern verboten.

Ausser man hat nen Berechtigungs oder Befähigungs oder feuerwerkerschein oder ne Ausnahmegenehmigung des Ordnungsamtes!

Und jemand mit nem entsprechenden Schein habt ihr nicht dabei gehabt oder?

Geschweige denn ne Ausnahmegenehmigung des ordnungsamtes gehabt?



Ich zitiere mal Auszugsweise aus der Seite http://www.firework.de/info/sprengg.htm



"Wer in Deutschland nicht nur zu Silvester Feuerwerkskörper der Klasse II oder Großfeuerwerkskörper zünden will, braucht einen Erlaubnis- oder Befähigungsschein. Man kann zwar anläßlich eines hohen Familienfestes (z.B. Goldhochzeit, 60. Geburtstag usw.) bei dem Ordnungsamt seiner Stadt/Gemeinde eine Sondergenehmigung zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern der Klasse II beantragen. Diese wird aber, abhängig von den Bestimmungen der Stadt/Gemeinde, nur selten erteilt.

Um einen Erlaubnis- oder Befähigungsschein zu erwerben, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden. Dies ist neben der deutschen Staatsangehörigkeit z.B. die körperliche Eignung, Zuverlässigkeit und Fachkunde.

.................

...........

Die Fachkunde wird durch ein Zeugnis über die erfolgreiche Teilnahme an einem staatlichen oder staatlich anerkannten Lehrgang (Pyrotechniker-Lehrgang) nachgewiesen. Für diesen sind ebenfalls verschiedene Bedingungen zu erfüllen. Vor allem müssen schriftliche Nachweise über die praktische Erfahrung erbracht werden, z.B. Mitwirkung an mindestens 26 Großfeuerwerken (Großfeuerwerker-Lehrgang) oder mindestens 1 Jahr bühnentechnische Erfahrung und Mitwirkung an 15 verschiedenen Effekten (Bühnenfeuerwerker-Lehrgang)."



Zwecks Gesetz und Paragraphen kuckst mal da:

http://www.umwelt-online.de/regelwerk/anlasi/spreng/spg5.htm#p40



Kuckst mal unter Paragraph 41 u.42!



Wenn du Glück hast sieht es dass Ordnungsamt als banale Sache und vergibt nur ein kleines Bussgeld oder lässts auf sich beruhen, wenn nicht gibts ne Anzeige und geht zur Staatsanwaltschaft!









geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: