title image


Smiley Re: Herangehensweise bei verseuchtem Rechner
Hallo Ulf!



>Dieser wäre anscheinend von oben bis unten mit Maleware infiziert. (langer Bootvorgang, PopUps in Windows, keine INetverbindung mehr herstellbar)



Kleine Korrektur: Malware (von engl. "malicious" = arglistig, böswillig, (heim)tückisch, boshaft).

Ja, die Beschreibungen deuten in der Tat darauf hin, dass ein Schädlingsbefall vorliegen kann.



>Natürlich ist keinerlei aktuelle Schutzsoftware bzw. Antivirenscanner installiert.



Nun, das ist nicht so sehr das große Problem, aber dazu später vielleicht mehr. Zwecks Analyse kannst Du aber einen Virenscanner mitnehmen, wenn Du Deinen Bekannten besuchst. Hast Du zufällig eine Knoppicillin-CD?



>Wie würdet ihr dies am wirkungsvollsten bekämpfen? Format c:? :-)



Zunächst empfiehlt es sich zu schauen, was an Bekannten Schädlingen so zu finden ist, ob sie aktiv waren oder sind, welche Sicherheitslücken sie ausnutzen konnten, usw. Auch muss man wissen, ob z.B. eine Analog-/ISDN-Verbindung von PC aus hergestellt werden kann (Analogmodem oder ISDN-Karte-/Anlage angeschlossen), damit einzuschätzen ist, ob sich z.B. Dialer unerwünscht kostenpflichtig einwählen konnten.



Kannst Du darauf schon eine Antwort geben, und weißt Du, welches Betriebssystem er nutzt? Wirst Du zu ihm hinfahren, oder bringt er den Rechner zu Dir?





Grüße, Markus





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: