title image


Smiley WinXP mit und ohne Domäne im Netzwerk
Hallo,



ich bin normalerweise mit meinen Notebook (WinXP Prof SP2) an einer Domäne angemeldet. Dort bekomme ich meine IP Adresse von einem DHCP Server. Die Netzwerkkarte ist so konfiguriert, daß wenn es keinen DHCP Server gibt, eine feste IP Adresse benutzt wird (alternative Konfiguration).



Wenn ich mich nun an ein Netzwerk einstecke, bei dem ich nicht an eine Domäne angemeldet werde und die alternative IP Adresse vergeben wird funktioniert zwar das Netzwerk, der Rechner ist aber sehr sehr langsam, vor allem beim Starten von Programmen,...



Ich denke es liegt an der Konfiguration mit der Domäne. Windows versucht wohl immer sich an der Domäne anzumelden, obwohl es keine gibt.



Kann man hier abhelfen. Einen lokale Nutzer möchte ich, wenn möglich nicht anlegen.



Danke



chopper2

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: