title image


Smiley Frage zum Arbeitszeugnis
Hallo,

bin nach 15 Jahren betriebsbedingt fristgerecht gekündigt worden. Kündigung wurde vergangenen September ausgesprochen und wird nun diese Woche wirksam. Man hat mir im Jahr 2005 ein "vorläufiges" Arbeitszeugnis ausgestellt und mitgeteilt, dass ich das endgültige Arbeitszeugnis mit dem Ausscheiden aus dem Unternehmen erhalte. Nun bin ich noch bis Mittwoch auf Arbeit (Do-Fr Urlaub) und soll mein Endgültiges erst nächste Woche erhalten. Dies an sich halte ich schon mal für unmöglich. Doch das eigentliche Problem ist, dass ich das "Vorläufige" im Personalbüro abgeben soll. Da ich Do-Fr Urlaub habe, müsste ich dies diesen Mittwoch erledigen. Ich bin aber der Ansicht, dass auch das Vorläufige für mich ein Dokument darstellt und ich dies nicht herausgeben werde, wenn ich nicht im gleichen Augenblick mein richtiges Zeugnis erhalte. Bin ich da auf dem Holzweg? Gibt es für so etwas rechtliche Regelungen? Wäre schön, wenn jemand schnell antwortet, da mir die Zeit im Nacken sitzt.

Grüße von Olaf
...nicht`s Trübes in Triebes, nur Liebes in Triebes, Gott gib es !

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: