title image


Smiley Re: Blitzschlag/Überspannung nachweisen
Da wäre ich sehr "diplomatisch"...



Passagen, wie:



"Nach unseren Erkenntnissen ist eine Beschädigung mit hoher Wahrscheinlichkeit als Folge einer deutlichen Überspannung aufgetreten. Eine andere Ursache, durch Fahrlässigkeit oder Vorsatz herbeigeführt, ist vermutlich auszuschließen. Näheres kann aber nur ein amtlich bestellter Sachverständiger ermitteln."



...können da doch weiterhelfen. Die Versicherer legen sehr viel Wert darauf, dass Fremdeinwirkung (Hammerschlag, Wasser etc) ausgeschlossen werden können. Der Überspannungsschaden ist eben auch für deren Spezialisten nicht sehr leicht nachweisbar und der Nachweis ist immer teuer. Solange keine sonstigen Spuren (Kratzer, Risse, Brüche, Dellen etc) vorliegen und mehrere Komponenten gleichzeitig defekt sind, ist der Überspannungsschaden durchaus zu vermuten. Am schönsten ist es natürlich, wenn gleichzeitig noch der Monitor, der CD-Player und der Kühlschrank im Eimer sind - dann glaubt das jeder!



Rechtlich bewegt man sich mit Vermutungen, die sich auf wahrscheinliche Ursachen stützen, kaum auf dünnem Eis. Du bist kein echter Sachverständiger, allenfalls ein Sachkundiger, der Versichertem und Versicherung gegenüber neutral ist. Keinesfalls sollte Du aber einen Überspannungsschaden "bestätigen", wenn Du ernsthafte Bedenken hast. Ich hatte mal einen PC zu "begutachten", an dem das Gehäuse deutlich Rostspuren aufwies - sorry, die Einwirkung von Wasser war da zu offensichtlich!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: