title image


Smiley 256 Bit Verschlüsselungen ?
Hallo,



du sagst jedes Passwort kann "errechnet" werden..

Ich habe etwas gelesen auf: http://www.gnupg.org/gph/de/manual.pdf



Zitat daraus:



"Heute können Computer sehr schnell Schlüssel erraten, und eben deshalb ist in modernen Verschlüsselungsverfahren die Schlüsselgröße äußerst wichtig. Die DES-Verschlüsselung zum Beispiel benutzt einen 56-Bit-Schlüssel; das bedeutet, daß es 256, also genau 72.057.594.037.927.936 mögliche Schlüssel gibt (das sind mehr als 72 Billiarden). Obwohl das eine sehr große Zahl ist, kann ein normaler Mehrzweckcomputer den gesamten key space innerhalb von Tagen prüfen. Ein spezialisierter Computer braucht hierfür möglicherweise nur ein paar Stunden. Die moderneren Verschlüsselungsverfahren wie beispielsweise Blowfish und IDEA benutzen sämtlich 128-Bit-Schlüssel, was bedeutet, daß es 2128

(340.282.366.920.938.463.463.374.607.431.768.211.456!!!) mögliche Schlüssel gibt. Dies sind so unglaublich viel mehr Kombinationen als bei einer 56-Bit-Verschlüsselung, daß sogar selbst dann, wenn man alle Computer der Welt zusammen arbeiten ließe, das bisherige Alter des Universums noch eine zu kurze Zeit sein könnte, um den richtigen Schlüssel zu finden."





- Stimmt das so?



- Dann ist eine Verschlüsselung mit "AES256" weniger sicher und man sollte eher z.b. "Blowfish" verwenden? Richtig?



- Und meine letzte Frage: Es wird davon gesprochen das bei einer Symetrischen Verschlüsselung das Passwort nicht innerhalt weniger Tage "errechnet" werden kann. Aber es wird nicht gesagt ab welcher Länge meiner Passwortes dies der Fall ist?

Wie viele Zeichen muss mein Passwort hierfür haben? (8 Zeichen? 12? 20? 256 Zeichen?)



Vielen Dank, Grüße

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: