title image


Smiley Re: ist pokerspielen um geld strafbar?
Hi,



da muss ich jetz aber widersprechen, erstes weil ich selbst leidenchaftlich Schafkopf spiele und zweitens weil das auch rein faktisch so nicht stimmt.



Schafkopf (und Skat und alles vergleichbare) gilt nämlich ausdrücklich NICHT als Glücksspiel. Im Gegensatz zum Poker werden da nämlich alle Karten aussgegeben (gut, beim Skat alle bis auf zwei...). Das bedeutet, dass man durch mitzählen und vor allem mitdenken auch mit nem schlechten Blatt durchaus gewinnen kann, genauso wie man durch nen Fehler auch ein sicheres Solo noch verkacken kann. Beim Poker hat man entweder ein Full House auf der Hand oder nicht; und ob der andere dagegen gewinnt oder nicht hängt nicht von eigenen Spiel ab, sondern davon ab zB die 4 Asse auf seiner Hand oder im Stapel sind.



Ich weiss nicht, ob Du schon mal Schakopf gespielt hast, aber wenn, dann is Dir sicher aufgefallen, dass natürlich a bisserl a Glück schon dazugehört, dass aber der wesentliche Teil des Spiels aus Taktik und mitdenken besteht.



Schönen Gruß,

Andi



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: