title image


Smiley Re: 2. Festplatte auf Thinkpad wir nicht erkannt (SUSE10.)
Ok, was du jetzt noch brauchst ist der Device-Name der Partitionen bzw. der Platte, unter der sie erkannt wird. Also ein Gerät in der Form /dev/hd>X<, wobei das X für den Buchstaben a oder b oder c oder d steht. Soweit ich das bei den TPs in Erinnerung habe, ist die erste Festplatte auf /dev/hda, also sollte die zweite auf /dev/hdc sein, weil der CD-Schacht einen eigenen Kontroller hat. Probier doch mal:



mount -t ntfs -r /dev/hdc1 /mnt/>irgendeinVerzeichnis<

und

mount -t ntfs -r /dev/hdc2 /mnt/>irgendeinAnderesVerzeichnis<



als root (am besten mit STRG/ALT-F1 auf eine Konsole wechseln und mit root einloggen, mit STRG/ALT-F7 kommst du dann wieder zurück auf deine X-Session)

Als Mountpoint solltest du dir Verzeichnisse unter /mnt anlegen, z.B /mnt/8.6GMedia für die erste und /mnt/Daten für die zweite Partition (mkdir /mnt/8.6GMedia).

Das -r im Mount-Befehl bedeutet readonly, weil die Schreib-Unterstützung für NTFS steckt noch in den Kinderschuhen und ist standardmässig nicht aktiviert im Kernel.



Wenn das geklappt hat, kannst du die Partitionen in die fstab eintragen. Ich nehme an, das geht auch über den Yast, aber den kenne ich leider nicht so genau. Also wieder auf eine Konsole wechseln, in root einloggen und mit einem Editor deiner Wahl die /etc/fstab editieren. Da dort schon Einträge drin sind, kannst du dich an diesen orientieren, was einzutragen ist. Ansonsten musst du einfach mal die man-Pages quälen:

man fstab und

man mount

sollten dir weiterhelfen.



gruß





gruß




nocat0811


er weiß viel und weiß es, frage ihn
er weiß nichts und weiß es, hilf ihm
er weiß nichts und weiß es nicht, meide ihn

(Chinesisches Sprichwort)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: