title image


Smiley Was nützt Dir das ganze Drehmoment am MOTOR...
wenn am Rad nix mehr davon ankommt?



Richtig, ein Diesel hat mehr Drehmoment. Allerdings hat ein Diesel ein schmaleres Drehzahlband.

Das bedeutet, Du musst früher hochschalten - dadurch sinkt das am Rad anliegende Drehmoment ab!

Beispiel:

Beide geben im 2. Gang ab 30 Gas.

Bei z.B. 70 muss der Diesel in den 3. Gang schalten, der Benziner kann jedoch bis 90 im 2. Gang fahren.

Durch das Hochschalten sinkt das am Rad anstehende Drehmoment beim Diesel also früher ab als beim Benziner!



Denn: WENN es nur am Drehmoment liegen würde, wie schnell ein Auto beschleunigt, würde ja ein LKW eine wahre Rennmaschine sein ;-)



Wichtig ist, wie gesagt, nicht das Drehmoment am Motor sondern das Zusammenspiel aus nutzbarem Drehzahlband und Drehmoment am Rad.

Dies ist unter anderem ein Grund dafür, dass Diesel schon sehr lange mit 6 Gang Getrieben ausgestattet wurden...



Und Du kannst mir glauben: So ein R32 ist deutlich flotter als ein gechippter 90 PS-Diesel - trotz nahezu gleichem Drehmoments ;-)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: