title image


Smiley kein Geheimprojekt
Hallo,



bei einem hydraulisch gesteuerten Durchlauferhitzer, der zwei von aussen einstellbare und zwei intern durch den Strömungsschalter gesteuerte Leistungsstufen hat, sollen die jeweils daraus resultierenden aktiven Leistungsstufen durch Kombinationen von Leuchtmeldern angezeigt werden. Die Leuchtmelder sind Glimmlampen für Spannungen von 230 V.



LM 1 zeigt die interne Leistungsstufe 1 an,

LM 2 zeigt die interne LS 2 an und

LM 3 zeigt die von aussen eingestellte hohe LS an.



Eine Art Wahrheitstabelle sähe so aus:

kleinste Leistungsstufe: LM 1

zweite LS: LM 1 und LM 2

dritte LS: LM 1 und LM 3

vierte LS: LM 1 und LM 2 und LM 3.



Die höhere interne Leistungsstufe wird durch den Strömungsschalter durch hinzuschalten des dritten Aussenleiters erreicht.



Der Durchlauferhitzer arbeitet nur mit drei Aussenleitern, ohne N, jedoch können die Leuchtmelder von den Aussenleitern gegen den trotzdem vorhandenen N geschaltet werden.



LM 1 liegt zwischen Aussenleiter 1 und N, leuchtet also bei Betrieb des Durchlauferhitzers stets.

LM 3 liegt ebenfalls zwischen AL 1 und N, ist aber zusätzlich geschaltet durch den von aussen bedienbaren Leistungssteller (durch einen parallelen, potenzialfreien Kontakt desselben).

LM 2 soll angesteuert werden über den AL 3 (gegen N), der durch den Strömungsschalter bei hoher Wasserentnahmemenge hinzugeschaltet wird.

Jedoch liegt am Schaltkontakt des AL 3 auch bei offenem Kontakt eine Spannung von ca. 170 V an, die aus den Spannungen der AL 1 und AL 2 über den Widerständen resultiert. Diese Spannung lässt den Leuchtmelder bereits leuchten und es ist kein Unterschied mehr zwischen geschaltetem und ungeschaltetem Aussenleiter 3 zu erkennen.

Ein Schwellwertschalter, z.B. in Form eines Überspannungsrelais, wie hier vorgeschlagen, soll den Leuchtmelder erst jenseits der 170 V anschalten.



Die konzentrierte Fragestellung aus diesem Geheimprojekt lautete also, wie ein Schwellwertschalter für Spannungen bis 230 V realisiert werden könnte.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: