title image


Smiley Re: Probleme, Problem, Fragen,Fragen,Fragen
Hi,



a) Dazu gibt es die MSDN, die ja deinem Programm beiliegt. Desweiteren hast Du in der IDE den Objektbrowser integriert. Rufst Du hier das VBRUN-Modul ab, bekommst Du alle Funktionen und Konstante aufgelistet, die die VB-Version kennt.



b) Konstante legt man am besten in ein Modul ab und definiert sie:



Public Konstante As Typ = Wert



Sie stehen dann im gesamten Projekt in jeder Form oder Klasse zur Verfügung. In einem Modul hat man sie auch thematisch von der GUI-Programmierung getrennt.



c) Programmcode, der darauf abzielt, den Zustand von bestimmten Variablen zu checken und auf Unterschiede zu reagieren nennt man polling. Polling ist in einem ooP Programm absolutes Gift, zumal es riesige Resourcen verschwendet. Wenn Du eine boolsche Variable hast, die bei Veränderung z.B. ein Event auslösen soll, so packe sie in eine Klasse:





Private tmpBool As Boolean

'

Public Event Change()

'

Private Sub Class_Initialize

tmpBool = False

End Sub

'

Public Property Get NewBool() As Boolean

NewBool = tmpBool

End Property

'

Public Property Let NewBool(Byval b As Boolean)

tmpBool = b

If b Then RaiseEvent Change()

End Property



Die kannst Du dann verwenden:



Private WithEvents b As clsNewBool



set b = New clsNewBool



und b.NewBool verwendest du dann anstatt einer boolschen Variable. Wenn Sie True wird, wird ein Event gefeuert.


Programmierst Du noch frei oder wirst Du schon von Microsoft verwaltet ( .NET)?



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: