title image


Smiley Re: an die mamis! wie lange habt ihr eure babies gestillt?
Hallo dani!



dann steht dir ja das große ereignis noch bevor! ich finde es toll, dass du dir auch vornimmst zu stillen, denn ich denke, wenn es möglich ist, ist es das beste für baby´s start ins leben - obs funktioniert, sieht man dann, aber ich denke schon der vorsatz und die einstellung tragen sehr positiv dazu bei (klar wenns nicht geht, dann gehts halt einfach nicht)- wichtig finde ich, die einstellung zum stillen in der klinik, in der du entbindest, denn schon am anfang, kann man viel dazu beitragen, dass das stillen klappt. ich hatte gleich, nach dem milcheinschuss eine ziemlich starke brustentzündung und die eine schwester meinte, jetzt kann ich dass stillen sowieso gleich vergessen und soll nur mehr auf der "gesunden" seite anlegen (genau das falsche)... eine andere wiederum meinte ich solle mit rotlicht bestrahlen und ausstreifen, damit der druck weggeht und nach 1 1/2 tagen war wieder alles in butter zuhause hab ich mir eine milchpumpe zugelegt, und wenn er nicht richtig ausgetrunken hat, und ich schon wieder einen leichten knoten spürte, hab ich gleich dafür gesorgt, dass die brust ganz leer wird und es war sofort wieder alles in ordnung. ich für meinen teil bin sehr froh, dass es mit dem stillen so gut geklappt hat und genieße es momentan sehr. ich drück dir die daumen, dass du deine tochter stillen kannst, denn ich finde, es ist irgendwie ein tolles gefühl und man hat eine ganz einzigartige beziehung zu seinem kind (meine meinung!), wenn sich das ganze erst mal richtig eingestellt hat. klar sind die ersten wochen nicht immer so prickelnd, wenn man wunde brustwarzen hat und die kinder noch keinen klaren rythmus haben, die milchmenge sich noch nicht nach dem bedarf des kindes richtet, man selbst auch oft nicht weiß, wie man es anstellen soll und man immer verfügbar sein muss, tag und nacht und überall, aber ich kann dich nur ermutigen, ich finde es lohnt sich und würde es immer wieder genauso machen.



na dann alles gute für den letzten (anstrengenden) teil der schwangerschaft und auch für die geburt - und freue mich dann über einen erfahrungsbericht wie es dir so ergangen ist ;-)



ach ja und wenn du noch irgenwelche fragen zur bevorstehenden geburt oder den ersten lebenswochen, monaten hast - und ich dir VIELLEICHT helfen kann, bzw. wenn du tips (ob hilfreich sei dahingestellt) oder erfahrungsberichte haben willst.- ich weiß nicht ob du andere mamis kennst- kannst du mich gerne fragen oder anmailen - denn mir tat es immer gut zu wissen, dass es den anderen mamis auch nicht anders geht als mir ;-)



LG

Fantom

Fantom Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: