title image


Smiley Re: ist pokerspielen um geld strafbar?
IMHO unerlaubtes Glücksspiel, wenn es nicht wirklich privat ist, wobei der Übergang privat zu öffentlich fließend sein dürfte. Vor allem wenn es öfters der Fall ist, wird es unter den Begriff „gewohnheitsmäßig“ fallen.



StGB § 284 Unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiels

(1) Wer ohne behördliche Erlaubnis öffentlich ein Glücksspiel veranstaltet oder hält

oder die Einrichtungen hierzu bereitstellt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei

Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Als öffentlich veranstaltet gelten auch Glücksspiele in Vereinen oder

geschlossenen Gesellschaften, in denen Glücksspiele gewohnheitsmäßig veranstaltet

werden.

(3) Wer in den Fällen des Absatzes 1

1. gewerbsmäßig oder

2. als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung

solcher Taten verbunden hat,

wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(4) Wer für ein öffentliches Glücksspiel (Absätze 1 und 2) wirbt, wird mit

Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.



StGB § 285 Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel

Wer sich an einem öffentlichen Glücksspiel (§ 284) beteiligt, wird mit

Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu einhundertachtzig

Tagessätzen bestraft.




Es ist besser, zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch den Beweis anzutreten.
(Abraham Lincoln)

A11 auf dem Gruppenfoto 2007/08 – E-Mail-Adresse s. Microsite


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: