title image


Smiley Re: Poliermaschine?
Ups. Das ist ´n Trennschleifer mit Polieraufsatz. Damit kann man wunderbar polieren, sofern man nicht zu viel Drehzahl gibt und man nicht an einer Stelle am Lack stehen bleibt, sonst gibt das ganz schnell lustige Effekte auf dem Lack (Hologramme) oder noch schlimmer Oberflächenverbrennungen.



Billig ist das Teil eigentl. auch nicht. Ich selbst nehmen immer so eine Billigding aus dem Baumarkt, die haben weniger kraft, man braucht länger, dafür kann man wenig falsch machen. Und diese Maschinen drehen sich nicht einfach nur, die "wabbeln" auch hin und her, bisher hatte ich damit noch keine Hologramme im Lack.

Zum Polieren selbst nehme ich dann nicht so einen "Fellaufsatz" sonder den dünnen aus Textil, der tränkt sich nicht so voll mit der Politur (das Zeug muss flüssig sein, Pasten gehen nicht). Und überhaupt, nicht so viel nehmen, sonst gibt das nur eine unnötig dicke Schicht auf der Karre.

Runter hole ich das Zeug dann mit einem alten Handtuch, beidhändig kreisend und hin und wieder die Handtuchtelle wechseln, grob runter und dann mit der Maschine mit einem kleinem Handtuch (mit Gummi festgemacht) noch mal gründlich dir letzten Schleier runterholen. Wenn man direkt mit der Maschine das Zeug wieder runterpolieren will ist sonst dauernd das Handtuch am Drehteller verklebt und es geht gar nix mehr. Wechseln, wechseln, wechseln... da bin ich dan von Hand viel schneller.




geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: