title image


Smiley Rechne mal so ...
Zuerst schau mal, ob du von den Einnahmen nicht irgendwelche Unkosten (Aufwendungen)abziehen kannst, die vermindern dann ja den Gewinn (und nur der ist steuerlich relevant).



Der Gewinn ist deinen anderen Einnahmen hinzuzurechnen, und da kann es sein, daß du prozentual mehr Steuern zahlen mußt; kann aber bei 4.000 Euro nicht viel ausmachen.



Nehmen wir an, daß dein zu versteuerndes Einkommen (also nach Abzug aller steuerlichen Absetzungsmöglichkeiten usw.) im Jahr 20.000 Euro beträgt, so hättest du ca. 2.900 Euro Steuern zu zahlen. 4.000 Euro dazu, also 24.000 Euro, würden nach der Steuertabelle rund 4.050 Euro Steuern bedeuten.



Von den 4.000 Euro Nebenverdienst wären also rund 1.150 Euro Steuern zu zahlen, dir blieben 2.850 Euro.



Ist natürlich nur eine grobe Rechnung.



Mehr als 1/3 Steuern fallen bei deinem Verdienst sicher nicht an (dafür müßtest du schon recht gut verdienen). Der Höchststeuersatz ist 40 %, also von 300 Euro/Monat bleiben immer ganz bestimmt 180 Euro.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: