title image


Smiley Re: float in dl
Hallo.



>>> Warum steht die Beschreibung nicht in dd?

>>

>> Weil ich der Übersichtlichkeit halber kein neues Wort verwenden wollte.

>> Aber das hast Du ja ausgelassen. ;)

>

> Ähm ... Hä?



Hier:



>>>> (Bitte das Wort "Beschreibung" hier nicht wörtlich nehmen.)

>>>> [...]

>>>> (Auch hier das Wort "Beschreibung" nicht wörtlich nehmen.

>>>> Bei Überschriften und dls wären sauberere Bezeichnungen

>>>> "Bezeichnung"/"Titel"/"Name" und "Ding". So lange also label

>>>> die Bezeichnung oder der Titel von input ist, wäre die

>>>> Verwendung demnach korrekt.)



>> [Terminologie]

>> Bei Verwendung einer dl muß also peinlich genau darauf geachtet

>> werden, daß der Inhalt von dt niemals einer Erläuterung gleichkommt.

>

> Da stellt sich nun die Frage, inwieweit das label eine Erläuterung

> ist bzw. ob es „genug Titel“ ist, um in dt zu passen.



„Hallo fatbull!“ - das ist ein ganz normaler Satz. Zu einer Überschrift wird dieser Satz erst, wenn ich ihn als solche auszeichne. Wenn ich ihn als dt auszeichnete, dann würde er erst dadurch „Titel“ oder sogar „genug Titel“ werden. Ob diese Auszeichnung dann inhaltlich Sinn macht, ist eine andere Frage. Es geht also nicht darum, ob das label-Element „genug Titel“ ist, sondern ob dessen Inhalt (in Relation zum Eingabefeld) den Charakter eines Titels hat.



>> Steht doch im zitierten Text - Linearisierbarkeit als selbstverständlich

>> vorausgesetzt.

>

> Meine Tabelle ist doch linearisierbar, oder?



Technisch auf jeden Fall.



>> Spätestens aber, wenn der user [mit komplexen Tabellen] überfordert

>> wird, hilft auch alle saubere Auszeichnung nicht weiter.

>

> Das stimmt zwar allgemein, aber ich glaube nicht, dass das hier der Fall ist.



Das möchte ich auch bezweifeln, wobei ein label neben einem zum Schreiben ausreichend hohen Texteingabefeld ziemlich verloren aussieht - das ist wieder meine verkehrte Argumentation, die von der Darstellung ausgeht, aber das Problem bleibt dennoch bestehen. ;)



>> [2] Diese Aussage von mir [das Fehlen der idealen Elemente] wurde

>> bisher nicht kritisiert. Einwände dagegen?

>

> Nö. HTML ist IMHO nunmal besser für Hypertext als für die Umsetzung

> einer Benutzeroberfläche geeignet.



... und ein per dl strukturiertes Formular ist in allen Fällen gut nutzbar, während ein anderweitig ausgezeichnetes (von zahllosen Spezialfällen abgesehen!) nur bei ausgiebiger CSS-Formatierung visuell leicht verständlich ist.



> > Wird sich diesbezüglich etwas in XHTML 2 ändern?

>

> Keine Ahnung ... Mir fallen dazu die Begriffe XForms und Web Forms ein,



Die wären mir auch eingefallen. ;)



> aber ich kenne mich mit keinem von beiden aus.



Dito.



Liebe Grüße,



Jane

Gegen die Editierfunktion.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: