title image


Smiley Freundschaft sagen müssen oder wollen...
Das ist so ähnlich wie mit der deutschen Volksmusik. In der ganzen Welt sind

Leute auf diesen Teil ihres Kulturerbes stolz.

Wir haben uns das aus der Hand nehmen lassen - zunächst von den Nazis, später

vom MusikantnStadl.

Dabei gibt es da eine Geschichte, auf die wir stolz sein können: Wandervögel,

Edelweißpiraten, die "Weiße Rose" - das ist ein roter Faden und die meisten

Volkslieder (Mundorgle etc.) stammen aus der Wandervogel-Bewegung (habe übrigens

beim Straßenmusik machen vor zwei Jahren einen älteren Herrn kenngelernt, der noch

dabei gewesen ist)



Und ich will das wiederhaben nicht alleine für mich, mehr so für alle. Weils da wunderschöne Lieder

gibt wie z.B "Wir sind durch Deutschland gefahren".



Und genauso ist das mit dem Begriff Freundschaft. Das ist ein Angebot, miteinander

auf bestimmte Art und Weise umzugehen - wobei ich nicht irgendwelche "Verhaltensmaß-

regeln" meine.



Ein sehr viel jüngerert Mensch hat - als ich früher noch Computer programmiert habe -

einmal neben mir gesessen und die Ergebnisse eines kurzen Maschinen-Programmes von

mir auf dem Bildschirm betrachtet. Dann hat er mich gefragt, wie ich das gemacht habe

und ich hab´s ihm gezeigt. Als er plötzlich begriff, wie einfach das ganze war,

sagte er "Du Arschloch!" Nur um sich im nächsten Augenblick zunächst

mit der Hand vor den Mund zu schlagen, mich erschrocken anzusehen und sichtlich verlegen und wortreich zu entschuldigen.

Ich hab ihn dann unterbrochen und zu ihm gesagt:"Wenn Du als Kumpel nicht mal mehr

Arschloch zu mir sagen darfst, dann bin ich kein Kumpel. Dann bin ich ein Arschloch."



Und das ist es, was ich meine, wenn ich Feundschaft sage. Natürlich ist da auch

noch mehr aber das ist so der Kern.



In diesem Sinne - Freundschaft, CelticHarp

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: