title image


Smiley Re: Nein, aber zum Austausch eines LS-Schalters braucht er einen Elektriker
lies dir doch den Eingangsthread durch. Da wurden NACHTRÄGLICH LS-Schalter vom "Schwiegervater" nachgerüstet (ist der Elektriker??). Das lässt darauf schließen, daß vorher Sicherungen verbaut waren, es sich also um eine ältere Installation handelt und evtl. das ganze unter Klassischer Nullung läuft.

Gerade hier ist die Messung der Schleifenimpedanz sehr wichtig, da im Fehlerfall auch der Personenschutz nicht mehr gewährleistet sein kann.

Wenn du die Häuser/Wohnungen sehen willst frag einfach bei einem größeren Wohnungsbauunternehmen in deiner Gegend. Die verlangen in der Regel schon eine Dokumentation und die Messprotokolle des verantwortlichen Elektrounternehmens.

Es geht nicht darum, ob der LS-Schalter evtl. defekt ist, sondern daß die Abschaltbedinungen eingehalten werden.
Viele Grüße Alois2

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: