title image


Smiley Re: Eine Privatperson und AGB?
nach dem lesen von einigen meinungen und der erläuterung zum hamburger urteil sehe ich das auch so wie Cheatah. im hamburger urteil waren die vorraussetzungen ganz ander. der hatte die verlinkung und defamierung bewusst reingesetzt und wollte sich dann mit dem haftungsausschlus aus der verantwotung ziehen.

es scheint die meinung bei gericht so zu sein das einer das so einen ausschluss reinstellt schon davon ausgeht das er rechtswiedrig handelt.



scheint also ein schwieriges thema zu sein. mal sehen wie es weiter geht und wie ich für mein "problem" die beste lösung finde



mfg berlinkw
13051 Berlin eMail. berlinkw@gmx.de

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: