title image


Smiley Lösung???
Hi

also hab das jetzt mal durchgerechnet mit den Gedanken von gestern.

Ist jetzt nur die Frage, ob das so ok ist?



Also

Hab mir erstmal die beiden Einzelimpulse vor dem Stoß berechnet:

p1=5kg*11m/s = 55kg*(m/s)

p2=6kg*(-22m/s)=-132kg*(m/s)

pges=p1+p2=-77kg*(m/s)



Da wegen der Impulserhaltung gilt pges =p´ges

ist v´= pges/(m1+m2)=-7m/s



So jetzt zu Teil b)

Erstmal die beiden kinetischen Energien vor dem Stoß:

E_kin1=0,5*5kg*(11m/s)²=302,5Nm

E_kin2=1452Nm

E_kin ges= E_kin1+E_kin2=1754,5Nm



Dann die kinetische Energie nach dem Stoß:

E´_kin ges= 0,5*11kg*(-7m/s)²=269,5Nm



Um auf die "verloren"gegangene Energie zu kommen:

E_kin ges - E´_kin ges => 1754,5NM-269,5Nm=1485Nm=1485J



Unter der Aufgabe stand noch:

Das Material hat eine speziefischen Wärmewiderstand von 100J/(kg*K)



Also:

100J/(kg*K) * 11kg =1100J/K



dann 1485J / 1100J/K = 1,35K



Müßten sich die beiden Massen um 1,35K oder °C erwärmen.

Oder kann ich hier nicht so einfach die gesamt Masse einsetzen.

Oder ist das so ok?



Vielen Dank

Gruß

Ralf

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: