title image


Smiley Re: Examen nicht geschafft - Alternativ-Abschluß ?
Jetzt ist klar, was Du meinst. Der Berufszugang ist klar: 2 Examina, damit Legitimation für RA, Richter, StA etc.; Berufe, unter denen sich Otto Normalstudent etwas vorstellen kann.



Aber: z.B. Steuerberater oder WP ist auch klar umrissen (zugegeben nur mit weiterer Ausbildung möglich). Recht hast Du was "Consultant", "Analyst", "Referent" o.ä. angeht; v.a. sind da keine Uni-Disziplinen mit verknüpft (mit StB/WP zugestandenermaßen auch nicht).



Die undifferenzierte Aussage, daß Juristen ohne Prädikat arbeitslos enden, liegt allerdings auf Stammtischniveau. Gilt vielleicht für die mit 2 X "ausreichend", wer darüber liegt und nix bekommt, hat sich schlecht verkauft oder bei sonstigen Qualifikationen gepennt. Selbst schuld, da kann die Jura/der Rechtsmarkt nichts für.



Mit frischem Examen und "Schild an der Tür" kommst Du wenn dann nur mit "Ich-AG" oder Spitzenkonzept oder Connections (diejenigen hätten es aber - unterstelle ich - auch auf anderem Wege geschafft) auf eine schwarze Null. Da melden sich die entsprechenden Kandidaten lieber arbeitslos und haben wenigstens ein festes risikoloses Einkommen. RA-Zulassung besorgen und nicht arbeiten ist Quark, weil Du dann Berufshaftpflicht zahlst.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: