title image


Smiley und trotzdem ändert das nichts an den Ursachen
Wie du richtig sagst "Mit null Chance jemals einen anständigen Job zu finden,da hilft auch kein "Umerziehungs- oder Straflager" (bei 5 Millionen Arbeitslosen)."



Toll und jetzt schauen wir auf die Fakten: Die Kriminalitätsquote ist in den NBL inzwischen ca.30% höher als im Westen obwohl dort der Migrantenanteil nur bei 2,3% liegt. In den ABL liegt er bei über 12%. Die wirtschaftliche Situation ist -wie man schon an diesem Punkt sieht- viel entscheidender als Herkunft und Sprachkenntnisse.



Sozialen Frieden -zu dem auch eine niedrige Kriminalitätsquote gehört- bekommt man nicht zum Nulltarif. Hier offenbart sich nur in einem weiteren Aspekt die Unfähigkeit der Politik ausserhalb von betriebswirtschaftlichen Bahnen zu denken und zu handeln. Mit der weiteren Überschuldung privater Haushalte und dem Herausdrängen ganzer Bevölkerungsgruppen aus dem sozialem Gefüge wird das zu einem immer größerem Problem werden, was der Gesellschaft teurer kommt als sinnvolle Integrationsmaßnahmen für Jedermann und nicht nur Migranten. Nur leider tauchen eben solche Zahlen des Nutzens für eine Gesellschaft nie in einer offizielllen Wirtschaftsrechnung auf. Die sieht man nur sekundär in Zahlen, die auf den ersten Blick nichts miteinander gemein haben und weil das so ist läßt sich der dumme deutsche Michel gerne mit solchem Palaver wie dem im Spiegel vorführen.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: