title image


Smiley Re: es war notwendig, ...
... dass ich mich allmählich der eXtended Problems annehme, nachdem vor Kurzem der Bootsektor der Windows XP Systemfestplatte (NTFS) "in Scherben" und nichts mehr ging. Nach einiger Forschungsarbeit gelang es mir dann, die Wiederherstellungskonsole zu starten und mit FIXMBR das verloren geglaubte System wieder wachzurütteln.

Über's Wochenende rettettettete ich mit diesem Vorwissen die von Lese-/Schreib-Depressionen geschüttelte Festplatte eines kollegialen Computers. Ursache dürften "gasende" ELKOs im Bereich der RAM-Bänke bzw. der Laufwerksschnittstellen sein. Außerdem verstreute die nVidia-Grafikkarte ihre letzten Farbpixel und wird vorübergehend von einer Matrox-Profikarte "vertreten". Aber immerhin wird der Kollege - seines Zeichens Netzwerkadministrator unserer "Anstalt" - eine Datensicherung/-rettung mit eigener PC-Kraft schaffen, bevor er sich ein neues Mainboard zulegt.



Btw.: Habe heute mal NTFS4DOS heruntergeladen und damit eine Systemdiskette für den Zugriff auf NTFS-Laufwerke erstellt - feine Sache, zumal auch FAT32- (und gewiss auch die kaum noch gebräuchlichen FAT16-) Laufwerke problemlos erkannt und analysiert werden (mit Autochk.exe aus dem Windows-Verzeichnis). Das Scannen von Platten ohne Betriebssystem erfolgt durch eigenes CHKDSK und die Defragmentierung von Festplatten soll intensiver erfolgen, da außer dem Disketten-Programm absolut keine störenden Zugriffe mehr vorkommen.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: