title image


Smiley Schlagzeugrecording...
...naja, der Drummer wird nicht begeistert sein aber da muß er durch. Zumindest bei Studioaufnahmen. Also will ich mal versuchen, Dir das halbwegs verständlich zu erklären.

Wenn ein komplettes Drumset in einem Zuge aufgenommen wird, so kommt es zwangsläufig zu Frequenzüberlagerungen bzw. Schallübertragungen. Das kann man hören wenn man danach mal nur einen einzelnen Kanal solo abhört. Das ist beim Mixing und Mastering sehr nervig da man die Frequenzen dann nicht mehr beherrschen kann oder nur schwer. Endet dann meist im sogenannten Matsch.

Somit ist es besser, man einigt sich mit dem Drummer denn er freut sich ja auch wenn im fertigen Mix sein Schlagzeug so richtig am Knallen ist.

Ich würde das mal fogendermaßen empfehlen:

1. Komplettes Drumset mit von mir aus 8 Mics auf 8 Kanäle recorden.

2. Jetzt nur die Bassdrum und dem Drummer das vorher eingespielte Set auf die Kopfhörer geben. Schön gemixt damit er auch die neue Bassdrum hören kann.Und nimm ihm lieber die Stöcke weg, ich kenne das...der haut irgendwann drauf und dann macht man es nochmal neu.

3. Snare als nächstes wie gehabt.Hier mit mindestens 2 Micros oder mehr arbeiten da es sinnvoll ist, von oben und unten zu recorden oder auch aus anderen Richtungen. Muß man ausprobieren. Ich nehm immer drei! Oben, Mitte und Unten.

4. kommen die Toms rein damit der Sound Leben bekommt

5. Die Bleche wie vor.

Ich weiß, der Drummer wird sich tierisch aufregen aber das Ganze ist reine Gewöhnungssache. Wenn er einmal gehört hat wie fett seine Styles klingen dann wird er sich schnell dran gewöhnen.

Mit den Drums steht und fällt der ganze Song.

Tja und wenn der Basser noch schön auf der Drum liegt ist der Groove schonmal im Kasten.





Jens

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: