title image


Smiley Re: Pro und Contra eines High Definition Camcorders
Das ist ein Thema, welches für Einige schon so faszinierend ist + für Andere noch total im Dunkeln liegt.



Zunächst einmal: Bei einer Preisklasse so um die € 2000,- sprichst Du von HDV, nicht von HD => dies ist ein Unterschied.



HDV-Cams speichern m2t-Files ab, die dem Mpeg2 entsprechen (allerdings GOP mit 14 Frames).



Hd + HDV-Cams gehören eindeutig die Zukunft. Was es z.B. für mich z. Zt. noch uninteressant macht ist die Tatsache, dass man dann auch die entsprechenden anderen Geräte haben muss, sprich HDTV- Fernseher. Da aber im TV-Bereich noch nicht HDTV ausgestrahlt wird (bis auf wenige Ausnahmen) lohnt ein Kauf noch nicht.



Die Bearbeitungs-Methoden der m2t-Dateien sind unterschiedlich. 2 Methoden gibt es:



- entweder werden die m2t´s vorher in sog. Intermediates gewandelt => AVI´s mit dem Cineform-Codec. Dafür gibt´s auch ein teures Plugin von Cineform für Premiere Pro, Vegas... => Aspect-HD mit eingener Engine, die das Bearbeiten enorm beschleunigt.



- native m2t-Bearbeitung z.B. jetzt mit dem neuen Premiere Pro 2.0, oder in der älteren Version mit dem MC-Plugin Mpeg2-Pro. Vorraussetzung hierbei mind. ein 3,4 Ghz-Rechner...



Und dann gibt´s auch noch den neuesten "Kracher" von Panasonic => die "HVX 200". Sie speichert die Filme auf P2-Karten ab a 8 GB, leicht komprimiert mit DVCProHD... Kostenpunkt so um die € 6000,- ......................




----- Gruss Uwe -----

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: