title image


Smiley Bei der Gelegenheit sei vll. nochmal auf einen Wikipedia-Artikel
hingewiesen, der kürzlich auf Seite 1 der englischsprachigen Wikipedia erschien - denn deine Quappen wandeln sich ja auch gerade quasi von Fischen zu Landwirbeltieren:



http://en.wikipedia.org/wiki/Tiktaalik



Tiktaalik (das Wort stammt aus der Sprache der Ureinwohner Nordkanadas) ist ein etwa 375 Millionen Jahre altes Fossil, das 2004 auf Ellesmere Island (Kanada) gefunden wurde. Die Frage, was es ist, ist nicht leicht zu beantworten. Zoologisch wurde Tiktaalik in die Klasse der Fleischflosser (Sarcopterygii) eingeordnet, zu denen heute unter anderem Lungenfische und Quastenflosser gehören. Das Tier besaß aber definitiv Merkmale, die niemand als "fischig" einstufen wurde.



Tiktaalik besaß einen gut entwickelten Brustkorb, damit verbunden Lungen, und Tiktaalik besaß einen beweglichen Hals(!). Kein heutiger Fisch besitzt einen Hals. Bei Fischen sind Schädel und Wirbelsäule starr verwachsen, während bei Landwirbeltieren ein Gelenk für die Beweglichkeit des Schädels sorgt.



Außerdem besaß Tiktaalik Brustflossen, die alle Knochenstrukturen von Armen besitzen - inklusive Schultergelenk, Ellenbogen und Handgelenk. Allerdings endeten die "Arme" in Flossenstrahlen, nicht in Fingern. Der Übergang von den Fischen zu den Amphibien war eigentlich kein Übergang vom Wasser zum Land, sondern ein Übergang von Flossen zu Füßen, der im Wasser stattfand.



Wegen seiner langen Schnauze und dem beweglichen Hals sah Tiktaalik wohl wie eine monströse Kreuzung aus Fisch und Krokodil aus.



Rekonstruktion:











Viele Grüße

OHW

Die Fähigkeit eines Tiers Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz. Der Mensch hält auch hier die Spitze. [Konrad Lorenz]

In Gedenken an Desirée

Zu meiner Homepage



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: