title image


Smiley ich probier's auch mal...
Hi,



das mit der Gewichtung stimmt schon, aber man muss dann halt noch die Durchschnittsnote bilden.



Mal ein einfaches Beispiel mit zwei Faktoren, einer davon dreimal so wichtig wie der andere:

Sagen wir Essensqualität hat die Priorität 3, das Ambiente die Priorität 1



Für's Essen vergeben wir die Note 2, für's Ambiente ne 4. Macht zusammen

3*2 + 1*4 = 10



Für den Durschnitt teilen wir dies nun durch die Summe der Prioritäten, nicht durch die Summe der Kriterien:



Note = 10 / 4 = 2,5



Wenn jetzt das Essen um eine Note besser wird, dann verbessert sich die Gesamtnote auf



[3*1 + 1*4] / 4 = 1,75



wenn statt dessen das Ambiente sich um eine Note verbessert, dann ergibt sich eine Gesamtnote von

[3*2 + 1*3] / 4 = 2,25, also schlechter als wenn das Essen besser wird.



War's das?



Schönen Gruß,

Andi







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: