title image


Smiley Re: PC für Bildverarbeitung
Die Angabe Deines Budgets wäre schon hilfreich, aber fangen wir mal an.



Als Prozessoren stehen die Athlon64 bzw. der Athlon64 X2 (Dual Core) zur Wahl. Letztere sind für Dich wohl die bessere Alternative. Der "kleinste" ist der Athlon64 X2 3800+ (ab 270€) und dies geht bis zum Athlon64 X2 4800+ (670€).



Reichlich USB 2.0 (ist ohnehin Standard) Anschlüsse bieten alle aktuellen Boards von Asus, Gigabyte oder MSI. Zu diesen Marken würde ich auch greifen, Modell je nach Ausstattung und Budget. Den Chipsatz des Boards hast Du schon selbst genannt - nForce4. SLI schadet nichts, nützt als nicht-Gamer aber auch gar nichts.



PCIe (PCI Express) ist der aktuelle Standard einerseits für Grafikkarten (Nachfolger von AGP) und von PCI, den bisherigen Steckkarten (Spundkarte, TV Karte etc). Die genannten Boards mit NForce4, haben PCI und auch PCI-Express Steckplätze, Grafik nur mehr PCI Express.



Alle AMD CPUs, auch der Athlon64, unterstützen derzeit ausschließlich DDR RAM, nicht aber DDR2 RAM. Für den Anfang nimm 2x1024MB DDR400 (PC3200) von MDT, Corsair, Infineon oder Samsung.



Deine bisherige Platte kannst Du ja behalten, als neue würde ich eine S-ATA II Platte von Samsung oder Western Digital nehmen, so ab 250GB Kapazität.



Netzwerkansachluß hat das Board heute eigentlich schon onboard, ein guter DVD Brenner ist der NEC ND-4550. Liest und brennt eigentlich "alles"



XPler



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: