title image


Smiley Rein rechtlich ...
sieht es so aus:



Im neuen §3a Abs. 1 ArbStättV wird der Arbeitgeber verpflichtet die erforderlichen Maßnahmen zu treffen,

damit die nicht rauchenden Beschäftigten in Arbeitsstätten wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch geschützt sind.



§3a Abs.1 ArbStättV stellt damit eine klare Entscheidung zugunsten des Schutzes des nichtrauchenden Arbeitnehmers dar

und trägt außerdem den eindeutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung,

die grundsätzlich von der Gesundheitsschädlichkeit des Passivrauchens ausgehen.



Wenn sich deine Bekannte darauf beruft, muss der Arbeitgeber das Rauchen im Büro untersagen.

In wieweit das dann Auswirkungen auf eine evtl. Weiterbeschäftigung hat, muss deine Bekannte am besten wissen ...



Ich möchte (und würde) nicht in einem vollgequalmten Büro sitzen!

This posting was made with 100% recycled electrons



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: