title image


Smiley Re: rauchbelästigung am arbeitsplatz :o(
Hat sie denn schon mal darum gebeten, dass evtl. weniger geraucht werden könnte bzw. öfter einfach mal das Fenster aufgerissen? Vielleicht gibt es ja andere Kollegen, die das auch nervt?!



Einen Raucher, der "schon immer" im Büro rauchen durfte, dass Rauchen dort auf gütliche Basis abzugewöhnen wird schwierig sein.



Also:



1. Schritt: Mit dem Kollegen sprechen (... vlt. mit Hinweis, dass momentan jeder fragt, ob sie in einer Kneipe arbeitet oder in einem Büro ...) und versuchen, einen Mittelweg zu finden wie z.B. Rauchen, wenn sie nicht im Büro ist, Fenster jede Stunde öffnen und durchlüften, nicht Rauchen, wenn sie etwas isst etc.

Auch darauf hinweisen, dass man vom Arbeitsrecht aus darauf pochen könnte, aber das möchte frau natürlich nicht, weil man ja gut miteinander auskommt und evtl. eine andere Einigung erzielen könnte. Na, und immer schön diplomatisch bleiben :)



2. Schritt: Wenn keine Einigung möglich, beim Chef mal leichte Andeutungen machen. Wenn er z.B. fragt: "und wie gefällts Ihnen bei uns" antworten: "ja, der Job gefällt mir gut, macht Spaß, nur abends hab ich ab und an Probleme mit den Augen wegen des Qualmens ...



3. Schritt: Wenn beides nichts gebracht hat, sich entscheiden, ob man mit dem Rauchen leben kann oder auf sein Recht beharren will und dadurch evtl. seinen Arbeitsplatz gefährdet, aber seine Gesundheit schont.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: