title image


Smiley Re: Einzelne Heizkörper abrechnen, wie?
Wärmemengenzähler messen Vor- und Rücklauftemperatur und den Durchfluss. Daraus wird der Verbrauch direkt in kWh bzw. MWh angezeigt. Da aber natürlich auch Bereitstellungs-, Verteilverluste und Abgasverluste auftreten, würde der Mieter mit dieser Methode nur den tatsächlichen Verbrauch in der Wohnung bezahlen. Also müsste auch noch der Verbrauch der anderen Heizkörper und der Gesamtverbrauch (also z.B. der Ölverbrauch) mit erfasst werden, um die Heizkosten umlegen zu können. Wärmemengenzähler sind rel. teuer und werden daher in der Regel in den Wohnungsstrang eingebaut und erfassen dann den Verbrauch in der ganzen Wohnung. Ausserdem muss ja auch noch die Wohnungsgröße mit berücksichtigt werden, d.h. eine Umlegung kann im Bereich von 70:30 bis 50:50 (Verbrauch/Wohnungsgröße) erfolgen. Wenn also die Abrechnung nicht anfechtbar sein soll, kommst du um eine Ablesefirma kaum herum und hier wären Verdunstungsröhrchen sicher die günstigere Lösung.
Viele Grüße Alois2

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: