title image


Smiley Pro - aber falscher Ansatz - bzw. und weiter?
Ich verstehe das ganze Problem mit dem "Überwachungsstaat" nicht. Da regen sich Leute über Kameras auf, haben aber die Brieftasche voll mit Kundenkarten jeder Art, die bei jedem Einkauf brav vorgelegt wird - schliesslich bekommt man ja Punkte (wovon jeder noch nichtmal 1 Cent wert ist). Dass damit Einkaufsverhalten und auch ein Bewegungsschema problemlos nachzuvollziehen ist, interessiert dann keinen. Gleiches gilt auch für Kredit- und EC-Karten etc.



Aber eine Kamera, die einen öffentlichen Platz überwacht und "man" fühlt sich als gläserner Mensch.



Jetzt die Frage, wo das Problem ist: Wenn ich meine Kundenkarte brav vorlege, sieht ein Herr Unbekannt, dass ich in Musterstadt immer Feinripp-Unterwäsche kaufe. Hm, und wo ist das Problem? Vielleicht hat es ja den Vorteil, dass Herr Unbekannt veranlaßt, dass in Musterstadt mehr Auswahl an Feinripp-Unterwäsche geboten wird. Wäre doch toll.



Einen Nachteil für mich persönlich sehe ich eher nicht. Zumal sich vermutlich keine Sau für mich als irgendwer unter 80 Millionen Menschen interessiert. Problematisch wird es wenn ich prominent, Politiker oder kriminell werde.



Viel interessanter wäre es, was passiert, wenn man was auf den Bildern sieht. Vermutlich nix. Wenn derjenige, der überfallen wird, Glück hat, kommt nach 20 Minuten ein Wachmann vorbei, der den Krankenwagen rufen kann - das ist der Vorteil. Sollten die Randalierer so dumm sein, sich auf den Bildern erkennen zu lassen, ist es immer noch fraglich, was dann daraus wird. Einer befreundeten Lehrerin hat ein Schüler die Klingel am Fahrrad kaputt gemacht und die Luft aus den Reifen gelassen. Der wurde sogar erwischt. Und was ist passiert? Nix - sie müsste vor Gericht auf Schadensersatz klagen, weil die Eltern das als Streich ansehen und sie sich nicht so anstellen soll. Eine Klage vor Gericht wegen einer Fahrradklingel und 10 Minuten Luft pumpen? Wohl eher nicht.



Es passiert denen doch nix. Ich wünschte mir, dass hier in D zumindest ein bisschen Singapur einziehen würde. Auto zerkratzt - 20 Stockhiebe + Schadenersatz. Jeder dieser Stockhiebe ist wohl mit einer Woche Krankenhaus gleichzusetzen, weil die Stöcke richtig gut designed sind, so dass das Fleisch aufplatzt. Da überlegt man sich gut, ob man ein Auto zerkratzt.



Geht es tatsächlich vor Gericht, gibts höchstens Geldstrafe - haben sie sowieso kein Geld, gibts keine Strafe. Dann ein paar Stunden Straf-Arbeit - da reissen sich die "Arbeitgeber" sicher drum, einen in der Arbeitskolonne zu haben, der sehr unwillig ist. Für eine Freiheitsstrafe muss sich so ein Jugendlicher schon sehr viel leisten. Schon alleine der Aufwand eines Gerichtsverfahrens ist ja enorm.



Ich würde das anders lösen:



Für Ersttäter bei leichten Verstössen (randalieren, beschmutzen ...) sollte es eine Art Schnellgericht geben - Heute was angstellt, morgen "verurteilt", übermorgen bestraft.



Als Strafen:

- Sozialstunden (öffentl. Anlagen reinigen, Krankenhaus ...)



Dies gedacht für Leute, die sich einmal einen Ausrutscher geleistet haben und einen Warnschuss bekommen sollen.



Benehmen sie sich nicht in diesen Sozialstunden (unwillig oder gar aufmüpfig) oder sind es Wiederholungstäter bzw. bei gröberen Verstössen würde ich eine Stufe weitergehen.



- Arbeiten mit Unterkunft - sowas wie ein Lager. Die Arbeiten könnten immer höher gedreht werden. Von einmal 8 Stunden Pfähle mit der Hand in Blumenbeete einschlagen bis hin zu vierwöchigem 16 Stunden/Tag Steineklopfen in irgendeinem Steinbruch unter der motivierenden Aufsicht von pensionierten sibirischen Gulag-Aufsehern (Gummiknüppel und Elektroschocker ausdrücklich erlaubt).



Jede Wette, unsere Strassen wären sicherer und vermutlich müssten diese Strafen nur ganz selten eingesetzt werden, wenn es sich erstmal herumgesprochen hat, dass es diese Strafen gibt und vor allem, dass sie auch eingesetzt werden.




Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: