title image


Smiley Eine Privatperson und AGB?
Also das ist für mich doch schon ein Widerspruch in sich. Wer als Privatperson agiert kann nicht gewerbeübliche AGB haben, denn dann würde er nicht mehr als Privatmann, sondern als Gewerbetreibender handeln. hat er dies nicht angemeldet ist es quasi wie Schwarzarbeit.



Wenn du du die Seite ohne jedwede finanzielle Interessen, also keine Gebühren o.ä. von den Nutzern verlangst, müsste ein ordentlicher Haftungsausschluss zu den Tauschgeschäften genügen.



Aber, das ist für mich ein klarer Fall, um mal einen Anwalt zu befragen.



Gruß, ULF

Beste Grüße von ULF-2

geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: