title image


Smiley Re: Erfahrungen mit PKV?
Moin!



Puschel hat Recht, sei dir vorher über die Konsequenzen im Klaren. Ich selbst hab vor 10 Jahren den Fehler gemacht, mich von der Versicherungspflicht befreien zu lassen, hab damals gut verdient und nicht daran gedacht, dass das auch mal weniger werden könnte. Jetzt bin ich zwar momentan arbeitslos, deshalb kurzzeitig in der GKV, muss aber, wenn ich wieder einen neuen Job habe, wieder zurück in die PKV. Da ich im Mai ein Kind bekomme, wird das nur ein Teilzeitjob (den ich bereits in Aussicht habe), und wenn man nur etwa 800 Euro verdient, sind über 300 Euro für die KV eine Menge Geld.



Zu den von dir genannten Versicherungen kann ich dir nicht viel sagen, ich selbst bin in der Debeka und habe in den 10 Jahren damit nur gute Erfahrungen sammeln können. Mein Mann ist bei der HUK und hat auch da bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Schau dir auch mal die Concordia an, die sind in der KV laut einiger Finanzfachzeitschriften sehr gut und auch die Tarife sind günstig (bin für die nebenberuflich tätig, wenn du Interesse hast, schick ich dir gern ein unverbindliches Angebot, mail mich dann einfach an).

Liebe Grüße Dani

"Die Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren." Erik Orsenna 1947, franz. Philosoph, Prof. für Wirtschaftswissenschaft, Verlagsleiter



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: