title image


Smiley Re: Fehler: Ein USB-Gerät hat den Energiegrenzwert.......
Hab mal nachgesehen, gibt Boards, die sichern beide USB-Buchsen eines Hubs Gemeinsam mit einer SMD-Sicherung ab un dass ist keine 1000mA od.1100mA, wies eigentlich für 2 USB-Buchsen notwendig wäre.

An dem Board, wo ich geschaut habe, da war ne 650mA Sicherung aufgelötet, so ein winziges SMD-Ding.

Ergo reichen 2 Buchsen des gleichen Hubs dann nicht, für die Stromversorgung des laufwerks weshalb du noch ne Buchse des anderen Hubs(Slotblech) dazunehmen musst.

Sind dann zusammen 1300mA, die zur verfügung stehen.

Nur wenn nochmal ein USB-Gerät dazukommt, dann gehts wieder nicht, denn dass braucht dann auch noch Strom.

Abhilfe schafft da wahrscheinlich nur ne Extra USB2.0 karte, die mehr Power für die

Buchsen hat oder vielleicht ein Aktiver Hub.

Conrad hat da ne USB2.0 karte mit ALI-Chipsatz im Programm, 2ext.USB-Buchsen und Option für 4 interne über Stiftleisten und Slotblech.

Kostet 14,95 Euro dass Ding, gibts auch um 40Euro im Handel, im Blisterpack und mit vergoldeten Buchsen und Stiftleisten, aber sonst die selbe karte.



Andere Möglichkeit ist noch, dass alle USB-Buchsen seperat gesichert sind, an deinem Board und du an ein paar die Sicherungen schon geschossen hast!

Dass zu überprüfen ist nicht so einfach, aber ne USB Opt. Maus reicht dazu.

Die steckt man nacheinander in die USb-Buchsen, leuchtet sie, haben sie Saft, leuchtet sie nicht, haben sie keinen Saft, ergo Sicherung Futsch.

Die zu ersetzen ist nicht leicht, denn dass ist nur ein 3x5mm grosses Bauteil, dass auch noch gelötet ist.

Das zu ersetzen erfordert einiges an Erfahrung, vorallem im Löten und das passende Ersatzteil sollte man dann auch noch haben.

Ganz abgesehen vom "Werkzeug" dem Lötkolben, welches ein für SMD-Bauteile geeigneter Feinlötkolben sein muss.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: