title image


Smiley Re: Hilfe, was studieren???
Die Anforderungen an die Berufsanfänger sind ja unterschiedlich.

Die Studenten von der Uni haben wir an Forschungs- und Theorieaufgaben gesetzt (Analysen, Programmierung, ISO-Zertifizierung, Patentrecherchen usw.) die FHler konnte man in der Regel sofort in eine Fabrik schicken um kopfüber in eine Maschine zu kriechen (Steuerungstechnik, Automatisierung, Elektronikentwicklung, Microprozessor- und SPS-Praxisaufgaben usw.).



Mein Studium hatte absolut nichts mit meinen späteren Tätigkeiten zu tun. Im Gegenteil, ich konnte praktisch nichts davon gebrauchen, außer der Studierfähigkeit sich effizient selber in Fachgebiete einzuarbeiten. Warum das so ist, darüber kann ich nur spekulieren. Zu Beginn des Grundstudiums waren die Hörsääle brechend voll und danach gähnend leer. Wir hatten alptraumhafte Durchfallquoten und das war wohl _ein_ Sinn der Sache.

Ein anderer Sinn den man sich selber definieren kann ist daß man in bestimmten Bereichen die Fleppen braucht damit die Türen aufgehen. Ob man sich hinterher am Lötkolben die Finger verbrennt steht auf einem anderen Blatt.


Jogis Ruhr-Portal
Technik & Media - Life & Style



Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gutem Grunde nicht [C.Götz]


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: