title image


Smiley Pädagogen vom Fach oder aus Berufung...
Hallo muemmel,



meiner Meinung nach läge die Lösung der Probleme darin, dass die Lehrerausbildung verbessert würde. Theoretische Prüfungen in Entwicklungspsychologie oder Geschichte der Pädagogik zu bestehen, befähigt einen ja nicht dazu, einer Gruppe von Schülern souverän gegenüberzutreten und ihnen Dinge zu vermitteln, die die meisten eigentlich gar nicht lernen wollen.

Und dass viele junge Lehrer voller Optimismus und Elan beginnen, ihnen beides aber im Laufe weniger Jahre abhanden kommt, hat seine Ursachen auch nicht nur in persönlichen Schwächen der Betreffenden.



Und da ist auch der wesentliche Unterschied zum Sporttrainer. Dessen Schützlinge wollen i.a. durchaus, wenn es natürlich bezüglich der Motivation auch mal Durststrecken gibt.



Anscheinend ist kein Geld dafür da, genügend Lehrer einzustellen, Studium und Fortbildung zu optimieren und es fehlt der politische Wille, Möglichkeiten zu organisieren, wie besonders befähigte Lehrer entsprechend eingesetzt und bezahlt werden, während pädagogische Totalversager befristet oder grundsätzlich aus dem öffentlichen Schuldienst entfernt werden können.



Statt dessen darf nun laut darüber nachgedacht werden, ob wir eine spezielle Lehrerausbildung überhaupt brauchen.



Grüße, Serenity
"Wenn jeder dem anderen helfen würde, dann wäre uns allen geholfen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: