title image


Smiley Oh je ...
Hallo





Glückwunsch zum (un)erwünschten Nachwuchs.





Das mit dem Futter ist am Anfang eine schwierige Sache, wenn er vorher nur gekochtes bekommen hat.

Aber es sollte eigentlich machbar sein, dass er normales Welpenfutter aufnimmt, denn es ist untypisch, dass ein Welpe sein Futter komplett verweigert.



Zum in die Wohnung machen kann ich nur sagen GEDULD und SCHNELL SEIN



Immer mit dem Lütten raus wenn er gegessen hat, gespielt hat, aufgewachst ist, schnuppernd durch die Wohnung rennt.

Draußen SOLANGE WARTEN bis er gemacht hat ... nicht spielen bevor er gemacht hat ... und wenn du im Regen schon aufgeweicht bist weil er nicht macht dann musst du eben weiter aufweichen ... wenn er macht: Fein fein fein ... tanz spring lob ihn





Erwischt du ihn in der Wohnung, dass ein lautes PFUI und raus mit ihm und warten bis er macht u dann loben ... aber sofort raus und nicht schlagen, anschreien, etc. ... das bringt nichts ...



Wenn du durch die Wohnung gehst und in einem Haufen stehst, dann wische es ohne Kommentar weg und ärger dich über dich selber ... denn du hast nicht auf den Hund aufgepasst und er konnte unbemerkt sein Geschäft machen! Auf keinen Fall dann ein Pfui oder sonst was an ihn richten, denn er kennt den Zusammenhang nicht mehr.





Übrigens ist er recht früh von der Mutter weg. Es ist zwar vertretbar, aber wenn sie länger bleiben können ist es für den Hund besser.







Viel Erfolg



dil@



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: