title image


Smiley Re: Sehr interessantes Phänomen entdeckt
Servus...



Nein, nein, soviel Hirn habe ich schon um die Endstufe nicht kurzzuschließen, Und der Lautsprecher hängt auch nicht in der Luft, meine Vermutung ist, dass das Relais in der genannten Zeit nicht richtig angezogen hat und die Kontakte sich nur ein ganz wenig berühren bzw. ein wenig flattern. Bis der Kondensator ganz geladen ist und die Relais richtig angezogen sind. Sonst könnte ich mir nichts anderes erklären.. Und es deutet ja auch darauf hin, denn wenn ich die Zeit ganz herunter drehe, sprich die Basis des Transistors der Einschaltverzögerung mehr oder weniger an UB hänge, also das Relais mit 100% Sicherheit angezogen sind, tritt das Phänomen nicht auf....



Das poti ist einfach zu hochohmig... Ich werde es ein wenig kleiner Dimensionieren, dafür den Elko größer. Das lässt einen größeren Querstrom zu, bei gleichbleibender Zeit. Weiteres eine 12 Volt Z-Diode in Serie vor das Relais, sodass es wirklich nur ein oder aus gibt, und kein Relais macht irgendwas... (Wenn die Ladeelkos des kleinen Netzteiles zu niedrig dimensioniert sind und der Querstrom der Einschaltverzögerung viel zu klein, könnte es wirklich sein das das Relais fast unmerkbar mit 50 Hz flattert.. Es muss deswegen ja nicht gleich ganz abfallen...





Mfg, Mike

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: