title image


Smiley sollen auch nicht-pädagogen an schulen unterrichten dürfen?
für dieses thema bräuchte ich ein paar pro- und contraargumente. ich hab bis jetzt:



pro:

- es fallen weniger stunden aus.

- beschäftigungsmöglichkeit für gebildete arbeitslose.



contra:

- möglichkeit schwarzer schafe, falls keine eindringliche prüfung erfolgt.

- bei gleicher bezahlung wie bei lehrern -> gefahr, dass ein lehramtstudium überflüssig wird.

- bei niedrigeren löhnen wie lehrern -> wozu soll es jemand machen -> gleiche arbeit, weniger geld.





was fällt euch noch dazu ein?



danke.



www.bestdayz.com
Die Community rund ums Sziget-Festival.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: