title image


Smiley Sicherheitslücke in Windows, oder wie würdet ihr das deuten? Text inside...
Hallo,



heute früh fragte jemand im XPä-Forum, warum so eine externe USB-Platte, welche freigegeben wurde, nach erneutem anstecken die Freigabe verliert. War ein Grund für mich, die Sache mal zu testen.



Was soll ich sagen, solange der USB-Stick/Platte den gleichen Laufwerksbuchstaben bekommt, bleibt auch die Freigabe erhalten.



Nun noch neugieriger, wollte ich wissen, wie macht olles Windows das wohl. Ich dachte, das geht über die Volumenseriennummer. Wäre ja logisch, daß man das da dran festknippern könnte - das Ding ist im System eindeutig - keine Probleme.



Nur fand ich die Nummer nirgens in der Registry. Wird olles Windows doch nicht nur den Laufwerksbuchstaben nehmen?



Und so isses. Die Share hängt am Laufwerksbuchstaben. Steht hübsch in der Registry.



Nun bin ich ja gemein - USB-Stick ab und Partition D zu dem Laufwerksbuchstaben des Sticks verfrachtet. Und ich ahnte es - jetzt war diese Partition unter der Share freigegeben. Toll, dachte ich - MS wieder mal voll den Durchblick bewiesen.

Man nehme allg. Merkmale und verknüpfe die mit sicherheitsrelevanten Sachen - dann dem allg. Merkmal was anderes untergeschoben und schon wandert die "Sicherheit" mit.



Wäre nett, wenn das jemand mal verifizieren kann (XP, SP2 - Patche von vor etwa einem viertel Jahr - muss wieder mal updaten).



Michael


--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: