title image


Smiley Re: Grundsatzdiskussion: Selbstständig machen und wer alle Geld bekommt ...
Wenn du eine Klage über 2 Mio reinkriegst, dann hast du ganz andere Fragen. Beispielsweise, wo du ungefähr 30.000 Euro Anwaltskosten herbekommst, weil deine Rechtsschutzversicherung überraschenderweise behauptet, dafür nicht zuständig zu sein.



Es macht übrigens einen Unterschied, ob du Material vom Kunden (z.B. Software) benutzt (dann darfst du ziemlich sicher auf die Rechtmäßigkeit vertrauen) oder ob du aktiv und (nach der Meinung irgendeines fachfremden Richters) wissentlich oder mindestens fahrlässig unwissentlich ein Recht verletzt. Wenn man dich z.B. darüber informiert, dass du die zu installierende Software auf keinen Fall online registrieren darfst, weil die Firma zuwenig Lizenzen hat, dann solltest du nachdenklich werden, weil das dann eine wissentlich illegale Nutzung ist. Und zwar durch DICH.

Der deutschen Justiz sollte man erfahrungsgemäß auch nicht allzuviel Vertrauen entgegen bringen.



Solange das Gesetz nur Theorie ist, ist die Sache halb so wild. Geklagt wird teilweise trotzdem schon. Und wie die Ausführungen von Sven zum Markenrecht zeigen, sollte man sich nicht zu sicher sein, dass alles in Ordnung ist.
Der Treffpunkt im Internet
--------------------------------------
Die BRD ist wahrscheinlich das einzige Land der Erde, das zum Zwecke des Bürokratieabbaus erst mal eine Behörde gründet.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: