title image


Smiley Re: Und ... präzise meine Darstellung - *hoff*, *g*
Da kann ich nur mal raten: Wenn deine Stereoanlage Eingänge mit Cinch-Buchsen besitzt, müsste Line-in "R" und "L" vorkommen, und zu dem 3,5mm-Stereo-Klinkenkabel wäre ein Adapterkabel mit 1 x Stereo-Klinkenbuchse und 2 x Cinch-Stecker (in der Regel "rot" für "rechter Kanal" und "schwarz" für "linker Kanal" vonnöten. Damit kann die Verstärkerelektronik die Audiosignale je nach Boxensystem "gerecht" verteilen.

Ein Blick ins Verstärker-Handbuch müsste doch diese relativ einfache Verbindung in Wort und Bild dar- und klar-stellen, od'r?



P.S.: Sollte trotz schließlich korrekter Verbindung zwischen PC-Soundkarte und Verstärker ein lästiges Brummen ertönen, lässt sich dieses an einer reinen Verstärkeranlage oft durch Drehen des Netzsteckers eines der beiden Geräte um 180°, an einem Receiver durch Abziehen der Antenne während des Audiobetriebs oder dauerhaft durch Zwischenstecken eines Mantelstromfilters unterbinden.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: