title image


Smiley Re: Wie Konfigurieren???
> ...Windoof...



Warum nutzt Du es, wenn es so doof ist? Beisse nie in die Hand, die Dich füttert. Fakt ist jedenfalls eines, es liegt nicht am doofen Windows, daß es nicht geht, sondern ganz allein an Dir - mag man von MS und Windows halten was man will.



> IP/Subnet des AP,...



Unrelevant, da ein AP nicht auf IP-Ebene arbeitet. Die vergebene IP an den AP dient ganz allein dessen Konfiguration übers LAN.



> WAN IP/Subnet,...



WAN? Oder WLAN? WAN ist die Seite des Routers zum Internet/Provider - darauf hast Du Null Einfluss.

WLAN - die IPs werden im Normalfall über den (DSL)-Internet-Router vergeben (DHCP) - sowohl fürs LAN wie auch fürs angeschlossene WLAN. Aus Sicht von IP ist das ein und dasselbe Netz - IP sieht nicht, worauf es läuft - ob auf Tokenring, Ethernet, xDSL, ISDN, WLAN ect. - das ist ihm völlig Schnuppe. IP sieht nur Router und Subnetze - in diesem Fall sind WLAN und LAN ein Subnetz. Höchstens man trennt es selbst durch eine routende Firewall/Router. Im SOHO-Bereich aber unüblich.



> und falls nötig was sonst noch eingestellt werden muss.



Dann schreib doch erstmal, was z.Z. eingestellt ist, ob irgendwelche Firewalls das Netz belasten, evt. kann man dann sagen, was falsch ist.



Sonst: Internet-Router auf DHCP stellen. AP an Switch - WLAN-Clients einschalten - fertig.

Die ganze WLAN-Sicherheit ist eine andere Baustelle. Hat mit der IP-Verteilung nichts zu tun, kann diese aber behindern, wenn z.Bsp. die MAC-Filter oder die Verschlüsselung nicht korrekt eingestellt sind.

Auch immer wieder sind falsch konfigurierte oder Windows-zermurksende Personalfirealls Fehlerquellen. Runter den Mist von den Maschinen, dann kann man wieder Fehler suchen, ohne sich selbst ins Knie zu schiessen.



Michael














--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: