title image


Smiley Endlich versteht man die Packungsbeilage
Nebenwirkungen:

Nervensystem und Psyche: a Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen (mit zunehmender Behandlungsdauer abklingend)

b Zentralnervöse Störungen, wie z. B. Unruhe, Verwirrtheit, Schlafstörungen, Nervosität (selten, insbesondere bei Kindern)



Übrigens mal so nebenbei was ich da noch lese: Sinngemäßes Zitat: Das zeug hat seine einzige Wirkung als Prophylaktikum und hat keine Wirkung bei akuten Astms-Anfällen. Der Wirkeintritt benötigt 8-12 WOCHEN!

Und:

Ketotifen kann initial sedierend wirken, dies geht ca. nach einer Woche zurück



was heißt das? >akuten Astms-Anfällen.<

ist damit Asma (Atemprobleme, aus der Puste mit gemeint=?)



Ich meine, sonst tritt fast alles in "a" zu. In "b" vielleicht noch die Verwirrtheit wg "Schlappheit" und "kein Bock" Einstellung (so sage ich das mal)..



Das das Zeug erst in einigen Wochen zutritt weiß ich noch.. daher fing ich schonma an. Und somit bin ich dann sp. nach 1, 1,5 Wochen wieder fitter...

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: