title image


Smiley Re: Universelle Ladeschaltung für NiMH Akkus
@Tilo137

Besten Dank für Deine ausführliche Erklärung.

Den Ehrgeiz die Netzteile selber zu bauen habe ich nicht. Ich habe bei ELV 4 Stück "Elektronisch stabilisiertes Leistungsnetzteil mit schaltbarer stabilisierter Ausgangs-Festspannung von 3 V, 6 V, 9 V oder 12 V bei einer Dauer-Strombelastung bis zu 1200 mA" bestellt und denke, dass diese (da stabilisiert) als Stromquelle geeignet sind.

Zu der Ladeschaltung:

Da meine Akkupacks je 3 Zellen haben, werde ich den T10 Widerstend (100Kohm) durch einen 39Kohm (wie in der Bauanleitung auf Seite 5 angegeben) ersetzen.



Und dann schaue ich mal, wie lange es geht bist die Akkus geladen sind. Die Ladeschaltung hat ja ein rotes Lämpchen, dass nachdem der Akku vollgeladen ist, zu blinken beginnt.



Nochmals besten Dank für Deine Hilfe.



Markus Huber



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: