title image


Smiley Re: Wie schließe ich einen digitalen Anrufbeantworter ans ISDN an?
Na gut, ich seh ja ein, dass das nicht so schlau war, den Stecker links einfach abzusägen, um es passend zu machen ;-)



Was genau ist denn ein NTBA? Das Wort ist mir in den vielen Anleitungen, die bei den Arcor Geräten dabei waren, schon mal untergekommen. Das ist doch nicht der normale Splitter, den jeder mit DSL hat, sondern auch so eine Art Telefonanlage, was?



Dann hab ich so ein Ding nicht.. jedenfalls hab ich keine Telefonanlage ;-)



Die Verkabelung des Telefons sieht folgendermaßen aus: Vom ISDN Telefon aus geht ein Kabel in den Splitter, und zwar in eine von zwei Buchsen mit der Aufschrift S0 ISDN S0. Aus der Buchse AMT vom Splitter (der übrigens die Kerbe für den "Schniepel" des Kabels nicht in der Mitte, sondern links hat) geht ein Kabel in den mittleren Schlitz der TAE Telefondose in der Wand, auf dieser Seite logischerweise mit einem TAE Stecker. Alle anderen Stecker sind Western-Stecker.



Hmm, ich kann ja mal den Anrufbeantworter dort in den Splitter stecken, wo jetzt das Telefon steckt, also in den S0 ISDN S0 Anschluss. Aber so richtig sinnvoll ist das doch auch nicht... der einzige Anschluss des Anrufbeantworters wäre damit belegt, sodass ich das Telefon nirgends mehr unterbringen könnte... das kann doch auch nicht die Lösung sein.



Also irgendwie schließe ich aus dem ganzen, dass man den Anrufbeantworter (übrigens wohl analog, das digital bezieht sich offensichtlich nur darauf, dass er digital aufzeichnet, nicht auf ISDN Funktionalität) in meiner jetzigen Geräte-Kombination nicht unterbringen kann. Stattdessen muss eine Telefonanlage her, die mir dann einen passenden TAE Anschluss bietet, richtig?



Danke und Gruß



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: